Silikat Katzenstreu - was ist das? Eigenschaften von Silikatstreu

Silikat Katzenstreu Banner

Silikat Katzenstreu - was ist das? Eigenschaften von Silikatstreu

Die Silikat Katzenstreu begeistert durch ihre Eigenschaften immer mehr Katzenbesitzer. Die Deutschen geben jährlich mehrere Millionen Euro für Streu und Zubehör aus. In diesem Beitrag erläutern wir, was Silikat Katzenstreu auszeichnet und weshalb es immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

 

 Um sich einen guten Überblick verschaffen zu können, listen wir zudem alle Vor- und Nachteile auf. Selbstverständlich erläutern wir diese vorher. 

Katzenklo mit Silikatstreu

Silikatstreu ist extrem saugstark, zudem schließt sie Gerüche und Keime effektiv ein


INHALTSVERZEICHNIS

Selbstreinigendes Katzenklo ScoopFree Ultra mit Silikat  Katzenstreu

Gefällt dir das Video? Dann abonniere doch gerne unseren Kanal auf YouTube. 

Was ist Silikat Katzenstreu?

Zu aller erst möchten wir klären, ob es "das" oder "die" Katzenstreu heißt. Die meisten Katzenbesitzer gehen davon aus, dass es "das Katzenstreu" heißt.  Doch laut  Duden ist Katzenstreu ein feminines Substantiv. Richtig heißt es also: DIE Katzenstreu. Es kommt nämlich vom Wort "Einstreu", welches auch feminin ist. Hättest du es gewusst? Aber kommen wir nun zum eigentlichen Thema zurück. Silikatstreu besteht aus Kieselgel, welches auch unter der Bezeichnung Silikagel bekannt ist. Dieses Material ist sehr stark wasseranziehend und besonders vielseitig einsetzbar. Aufgrund der Hohlräume und einer Vielzahl kleiner Poren, die sich auf der Oberfläche der Streu befinden, kann es besonders schnell Flüssigkeiten absorbieren.

Katze sitzt hinter Katzenklo mit Silikat Katzenstreu

Silikat Katzenstreu gewinnt immer mehr an Beliebtheit

Pauschal kann man davon ausgehen, dass es ungefähr das Eigengewicht an Flüssigkeit aufnehmen kann. Zudem schließt es Gerüche und Keime ein. 

 

Abhängig von der Marke kann die Silikatstreu mehrere Wochen verwendet werden, ohne für den Menschen unangenehm zu riechen. 

 

Die Silikat Katzenstreu hat noch einen weiteren Vorteil gegenüber handelsüblicher Streu auf Bentonit- oder Holzfaserbasis.


Es regeneriert sich teilweise von selbst, indem die absorbierte Flüssigkeit einfach verdunstet. Aus diesen Grund ist es besonders ergiebig. Diese Eigenschaft ermöglicht den Einsatz in vielen verschiedenen Bereichen. So ist das Material zum Beispiel in Form von kleinen, mit Kügelchen gefüllten, Kissen besonders oft in Verpackungen von elektrischen Geräten zu finden, um den Inhalt trocken zu halten. Oft findet man diese Kissen auch in neu gekauften Handtaschen oder Geldbörsen. Auch Damenbinden und Babywindeln profitieren von dieser Eigenschaft. 

Ist Silikatstreu wirklich so staubarm?

Lange galt Silikat Katzenstreu als besonders staubarm. Da es die Streu aber mittlerweile in vielen verschieden Körnungen gibt, gilt dies nicht immer. Abhängig von der Marke, Körnung und Qualität, kann es stark bis gar nicht stauben. Als Faustregel gilt jedoch, dass „feine“ Silikatstreu um ein vielfaches mehr staubt, als „grobe“ Streu.

Bunte Silikatstreu

Gibt es auch klumpende Silikatstreu?

Online kursieren Gerüchte, dass es keine klumpende Silikat Katzenstreu gibt. Das hat sich jedoch geändert. Da Silikatstreu immer mehr an Begeisterung gewinnt, haben einige Marken reagiert und deshalb klumpende Silikat Katzenstreu auf den Markt gebracht. 

Solltest du auf der Suche nach klumpender Silikatstreu sein,  können wir dir MultiFit diamonds comfort Silikatstreu empfehlen.

 

Diese ist sehr fein, klumpend und biologisch abbaubar. Außerdem ist sie geruchsneutral und absorbiert Flüssigkeiten genauso effektiv, wie gröbere Silikat Katzenstreu. 

Berg mit Silikat Katzenstreu

Bunte Silikat Katzenstreu ist ein echter Hingucker


Was gibt es zu beachten?

Berg mit grüner Silikatstreu

Silikatstreu ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich

Wie auch bei handelsüblicher Katzenstreu sollten die festen Hinterlassenschaften und/ oder die Klumpen täglich entfernt werden. Bei nicht klumpender Silikat Katzenstreu empfehlen die Hersteller, dieses nach dem täglichen Reinigen einmal „umzurühren“.

 

Dies ermöglicht nicht nur eine gleichmäßige Abnutzung, sondern garantiert auch eine konstante Saugeigenschaft. Spätestens alle 2 Wochen sollte die Silikat Katzenstreu komplett gewechselt werden. 


Vor- und Nachteile

Silikat Katzenstreu besitzt überwiegend positive Eigenschaften. Zum einen ist sie sehr leicht. Wer bisher Bentonit Katzenstreu verwendet hat, der wird vor allem beim Transport einen erheblichen Unterschied bemerken. Zudem ist Katzenstreu aus Silikat extrem saugstark und kann das Eigengewicht an Flüssigkeit absorbieren. Aufgrund der kleinen Poren auf der Oberfläche sowie des Hohlraums im Inneren werden Keime effektiv eingeschlossen und gleichzeitig kann die Flüssigkeit verdunsten. Silikat Katzenstreu lässt sich über den Hausmüll, aber auch in der Biotonne entsorgen. Hier sollte man aber die regionalen Entsorgungsvorschriften beachten. 

Die Silikat Katzenstreu ist also besonders ergiebig und zudem auch noch umweltfreundlich. Kommen wir nun zu den negativen Eigenschaften der Silikatstreu.

 

Besonders die grobe Streu ist beim Scharren der Katze ziemlich laut. Das könnte, wenn das Katzenklo in der Nähe von Schlaf- oder Wohnzimmer steht, den einen oder anderen stören.

Silikat Katzenstreu grob

Grob körnige Silikatstreu mit 1€ als Maß


Die Katze könnte aufgrund dieser lauten Geräuschkulisse sogar das Katzenklo verweigern und unsauber werden. Sehr grobe Streu könnte der Katze zudem an den Pfoten weh tun, wenn sie sehr empfindlich ist. Auch hier kann es dazu kommen, dass die Katze ihr stilles Örtchen verweigert. Man sollte bei empfindlichen Katzen also lieber auf feinkörnige Silikatstreu setzen.

 

Ein weiterer Nachteil ist die Staubentwicklung bei feinerer Silikat Katzenstreu. Ob und wie stark feine Silikatstreu staubt, ist jedoch sehr unterschiedlich und von Marke zu Marke verschieden. Die Silikatstreu ist häufig etwas teurer, als z.B. Bentonit- oder Holzstreu. Dafür hält sie aber in der Regel länger und man muß sie so seltener nachkaufen. Vorsichtig sollten Katzenbesitzer sein, deren Kitten oder ältere Katzen gerne auf der Streu rumkauen oder diese sogar schlucken. Denn die Silikatstreu ist in großen Mengen giftig.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile

  • besonders leicht
  • extrem saugstark
  • schließt Keime und Gerüche effektiv ein
  • kann im Bio-Müll entsorgt werden
  • sehr ergiebig

Nachteile

  • grobe Silikatstreu ist laut
  • grobe Streu kann an Pfoten weh tun
  • feine Silikat Katzenstreu staubt stärker
  • höherer Preis
  • nichts für Kitten, da beim Verzehr giftig

Unsere Silikat Katzenstreu Empfehlungen

Silikat Katzenstreu
Artikel Powercat Magic Silikat Katzenstreu Vitakraft Magic Clean Lavendel Silikatstreu Trixie Fresh n Easy Silikatstreu Granulat
Abbildung 

 

 

 
Eigenschaft nicht klumpend nicht klumpend nicht klumpend
Duft Neutral Lavendel Neutral
 Zum Angebot *Preis jetzt prüfen *Preis jetzt prüfen *Preis jetzt prüfen

Wo ist Silikatstreu erhältlich?

Da die Silikatstreu, im Gegensatz zu Bentonit oder Holzfaserstreu, noch relativ unbekannt ist, wird man im kleineren Tierfachhandel um die Ecke eher selten fündig. In der Regel ist die Auswahl hier eher klein und man findet nicht das, was man eigentlich haben möchte. Besonders, wenn es um klumpende Silikat Katzenstreu geht, sollte man sich online umschauen. Wir verweisen gerne auf Amazon, da die Auswahl dort riesig ist und man durch „Spar-Abos“ sogar noch bis zu 15% sparen kann. 


Fazit

Silikat Katzenstreu Fazit

Silikatstreu hat mehrere positive, aber auch einige negative Eigenschaften. Für welche Streu du dich im Endeffekt entscheidest, ist selbstverständlich dir überlassen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass es auf jeden Fall einen Versuch wert ist. 


Das könnte dich auch interessieren:

KittyDoo Katzenklo / Comfy Cat Bed

KittyDoo Katzenklo aus Papier / Comfy Cat Bed

Selbstreinigendes Katzenklo ScoopFree Ultra

Selbstreinigendes Katzenklo ScoopFree Ultra


Kommentar schreiben

Kommentare: 0